THL1 VU – Verkehrsunfall mit PKW

Datum: 6. Januar 2024 um 22:25 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Einsatzart: Verkehrsunfall
Einsatzort: St2305
Fahrzeuge: Kahl 11/1, Kahl 14/1, Kahl 40/1, Kahl 40/2, Kahl 56/1


Einsatzbericht:

+++ Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2305 – Fahrer im Fahrzeug eingeschlossen +++

Am Samstagabend ereignete sich gegen 22:25 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2305 in der Nähe der Anschlussstelle Alzenau Nord. Nach ersten Meldungen, die auf das Einsatzgebiet der Stadt Alzenau deuteten, wurde die Feuerwehr Alzenau unverzüglich alarmiert. Innerhalb von zwei Minuten konnte die genaue Einsatzadresse ermittelt werden, woraufhin auch die Feuerwehr Kahl aufgrund ihrer Zuständigkeit in diesem Gebiet nachalarmiert wurde.

Mehrere Einsatzkräfte beider Feuerwehren trafen kurz darauf am Unfallort ein. Ein VW war aus bislang ungeklärten Gründen im Kreiselbereich von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und kam hinter der Leitplanke zum Erliegen. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeschlossen und erlitt Verletzungen. Sofort wurde die technische Rettung des Verletzten eingeleitet, parallel dazu sicherte die Feuerwehr das Fahrzeug mit der maschinellen Zugeinrichtung des Alzenauer Rüstwagens und weiteren Sicherungssystemen, um ein Abrutschen am Hang zu verhindern.

Durch die professionelle Zusammenarbeit beider Feuerwehren gelang es, den Verletzten zügig aus dem Fahrzeug zu befreien und ihn an den Rettungsdienst zu übergeben. Er kam in den Schockraum eines umliegenden Krankenhauses. Aufgrund der Fahrbahnsperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die genaue Unfallursache ist Teil der laufenden polizeilichen Ermittlungen. Im Einsatz waren 46 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.