THL – Verkehrsunfall

Datum: 11. Juli 2021 
Alarmzeit: 10:04 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten 
Art: Verkehrsunfall 
Einsatzort: St2305 
Fahrzeuge: Kahl 11/1, Kahl 14/1, Kahl 40/1, Kahl 40/2 


Einsatzbericht:

+++ Schwerer Verkehrsunfall mit Verletzten +++

Am Sonntag kam es auf der St2305 Höhe Emmerichshofen zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei PKW. Vier Personen wurden infolgedessen teils schwerverletzt. Eines der beiden Fahrzeuge wollte gegen 10:00 Uhr ein Wendemanöver auf der Staatsstraße durchführen. Der Fahrer des aus Richtung Alzenau herannahenden PKWs übersah das wendende Fahrzeug und fuhr frontal in die Seite des Beteiligten. Durch den heftigen Aufprall wurde eines der Fahrzeuge in einen Grünstreifen geschleudert. Ersteintreffende Einsatzkräfte der Feuerwehr übernahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die medizinische Erstversorgung der Patienten. Weitere Kräfte übernahmen die Verkehrsabsicherung. Aufgrund der Verletztenanzahl mussten insgesamt drei Rettungswagen und ein Notarzt nachalarmiert werden. Die Verunfallten kamen in Schockräume umliegender Krankenhäuser. Nach rund 1 1/2 Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehr wieder beendet werden. Die St2305 war Höhe Emmerichshofen während des Einsatzes einseitig gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Kahl mit zwei Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen, dem Mehrzweckfahrzeug und dem Mannschaftstransportfahrzeug, der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen und einem Notarzt sowie die Polizei mit einem Streifenwagen.