Wie bereits in den vergangenen Jahren waren auch heute wieder die Teilnehmer der modularen Truppausbildung in Kahl zu Gast.
Das Ausbildungskonzept wurde im Vorfeld an die aktuellen Hygieneregeln angepasst, sodass das Seminar auch dieses Jahr wieder stattfinden konnte.

Die teilnehmenden Mitglieder verschiedener Landkreisfeuerwehren wurden von den Kahler Ausbildern an das Thema Technische Hilfeleistung heran geführt. Hierbei wurden die Themen „Ausleuchten der Unfallstelle“, „Trennen“, „Hydraulischer Rettungssatz“ und „Bewegen von Lasten“ in kleinen Gruppen behandelt.

Um das Hauptthema Verkehrsunfall praktisch üben zu können, durften unter anderem mehrere ausgesonderte PKW‘s fachgerecht zerlegt werden.

Hier geht ein großes Dankeschön an die Firma Abschlepp- und Bergungsdienst Central GmbH, die uns wieder tatkräftig unterstützte und uns die PKW‘s zur Verfügung stellte.