HimmelslaterneEine Himmelslaterne ist ein Lampion in Leichtbauweise, der in die Luft aufsteigen kann und bei dem der Auftrieb durch Erwärmung der im Ballonkörper enthaltenen Luft mittels einer eigenen Feuerquelle erzeugt wird. Sie wurde vor fast 2000 Jahren in China erfunden und sind damit die älteste Heißluftballone der Welt. Seit Anfang der 2000er Jahre werden Himmelslaternen auch in Europa bekannt, in Deutschland sind sie jedoch in fast allen Bundesländern verboten. Dieses Verbot gilt auch wie folgt in Bayern:
Unbemannte Himmelsballone, auch als Himmelslaternen, Skylaternen, Skyballone, Fluglaternen und dgl. bezeichnet, fallen unter das Verbot nach § 19 der geltenden Verordnung zur Verhütung von Bränden (VVB).
Es handelt sich bei den frei fliegenden, unbemannten Heißluftballonen um nicht kontrollierbare, bewegliche, offene Feuerstätten im Sinne von § 2 i. V. m § 3 VVB.

Aus diesem Grunde kann auch keine Ausnahme nach § 25 VVB durch die entsprechend zuständige Gemeinde gewährt werden.