Gemeinsame Waldbrandübung

12. Juli 2018 Aus Von Patrick

(11.07.2018) Die heißen und besonders trockenen Wochen stellen auch die Feuerwehren vor Herrausvorderungen. Waldbrände sind hierbei für die Feuerwehr besonders beanspruchend. Es müssen viele Einsatzkräfte über oft lange Wegstrecken an den Einsatzort verbracht werden. Die Wasserversorgung ist in Waldgebieten nur selten gegeben. Auch reichen oft die Kräfte einer Feuerwehr nicht aus, einen Waldbrand schnell und effektiv zu löschen. Alle diese Punkte waren Anlass für eine durch die Feuerwehr Großkrotzenburg iniziierte gemeinsame Waldbrandübung der Wehren aus Rodenbach, Großkrotzenburg und Kahl. Gleichzeitig konnte hierbei auch die länderübergreifende Kommunikation im Digitalfunk erprobt werden und Erfahrungen mit speziellem Materiel zur Bekämpfung von Waldbränden ausgetauscht werden.