Katastrophenschutzübung 13.6.2009

13. Juni 2009 Aus Von Patrick

Am 13.6.2009 wurde im Landkreis Aschaffenburg eine große Katastrophenschutzübung durchgeführt. Simuliert wurde ein Unfall mit Beteiligung eines Schulbusses, der in einen Unfall verwickelt ist, und dabei umstürzt und einen PKW teilweise unter sich begräbt.

Durchgeführt wurde die Übung auf einem Straßenstück der Verbindungsstraße zwischen Kahl und der Fähre Seligenstadt.

Die Feuerwehr Kahl war mit der örtlich zuständigen Unterstützunggruppe örtlicher Einsatzleiter (UG-ÖEL) sowie weiteren Einheiten (u.a. LF 16-12) an der Übung beteiligt. Vorbereitet wurde die Übung vom Kahler Kreisbrandmeister Jörg Stickler.