Vortrag „Wie schnell brennt Spielzeug“

Vortrag

Hilfeleistung für den Rettungsdienst

Am Nachmittag des 15.11.2017 wurde die Kahler Feuerwehr vom Rettungsdienst zu einer Hilfeleistung gerufen. Benötigt wurde die Drehleiter um einen Patienten liegend und möglichst schonend ins Erdgeschoss zu transportieren. Unterstützt wurde das Drehleiterpersonal von der Besatzung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs.
Verletzte oder Erkrankte Personen können aufgrund ihres Zustandes oft nicht über das Treppenhaus gerettet bzw. transportiert werden. Tritt so ein Fall ein, wird häufig die Drehleiter zum schonenden Krankentransport angefordert. Mit der Drehleiter kann der Patient über eine Krankentragenhalterung am Korb durch ein Wohnungsfenster schonend aus einem oberen Stockwerk nach draußen zum Rettungswagen transportiert werden.

Beitrag auf Facebook

Unfall auf der A45 am Montagabend

Am Montagabend (13.11.2017) rückte die Freiwillige Feuerwehr Kahl mit den Alzenauer Feuerwehrkollegen zu einem Verkehrsunfall auf die A45 aus. Im Einsatz befanden sich unteranderem vier Feuerwehrfahrzeuge aus Kahl, die die Einsatzstelle gegen Dunkelheit und den Verkehr absicherten, ausgelaufene Betriebsmittel aufnahmen und gemeinsam mit dem Rettungsdienst einen Unfallbeteiligten medizinisch versorgen. Die Autobahn musste hierfür zeitweise voll gesperrt werden.

Laut Polizeimeldung „befuhr ein 54jähriger Mann am Montag gegen 20.35 Uhr mit seinem Audi die A45 in Fahrtrichtung Gießen, als er zwischen den Anschlussstellen Alzenau-Mitte und Alzenau-Nord auf den Ford eines 32-jährigen Mannes auffuhr. Der Ford geriet hierdurch zunächst ins Schleudern, rutschte nach links von der Fahrbahn und kam im begrünten Mittelstreifen zum Stehen. Der Audi kam erst nach mehreren hundert Metern am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Der 32jährige wurde vermutlich an der Wirbelsäule verletzt. (…). An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Die Fahrbahn musste spezialgereinigt werden, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Die Feuerwehren aus den umliegenden Orten waren mit insgesamt neun Fahrzeugen und 41 Mann vertreten.“

Bericht auf Facebook

Kahler Feuerwehrleute bekämpfen Feuer in Gelnhausen

22459475_1500386786676806_8974093417244592317_o Bereits am Samstag, 14.10.2017, nahmen die Atemschutzgeräteträger der Kahler Feuerwehr an einer Realbrandausbildung in Gelnhausen teil. Hierbei wurden die Feuerwehrleute mit echtem Feuer und vor allem echten Temperaturen bis 800 Grad konfrontiert. Die Veranstalter FeuReX und Magirus Fire Fighter Academy ermöglichten es den Teilnehmern durch die Organisation der Veranstaltung ihre Schutzkleidung im Ernstfall zu testen und begleitet durch geschulte Ausbilder ihre Fertigkeiten im taktischen Innenangriff (Löschmaßnahmen in einem geschlossenen Raum) zu verbessern. Auf dem Programm standen das Absuchen eines Brandraumes, das Durchqueren eines Hindernispacours sowie der direkte Löschangriff in einem Container, in dem ein großes Holzfeuer die Feuerwehrleute so richtig ins Schwitzen brachte. Besonderes Augenmerk wurde auf die sogenannte Taktikschulung gelegt. Für „Laien“ schwer vorstellbar ist die reelle Tatsache, dass man beim Löschen eines Feuers viel falsch machen kann und sich die Feuerwehrleute dann unter Umständen selbst einer noch größeren Lebensgefahr, als ohnehin schon vorhanden, aussetzten. Die falsche Abgabeart, der falsche Abgabeort oder die falsch Abgabemenge an Wasser, können zum Beispiel dazu führen, dass der entstehende Wasserdampf die Temperaturen in Bereiche ansteigen lässt, die auch von der modernen Schutzkleidung der Kahler Feuerwehrleute nicht mehr abgefangen werden können.
Hoch motiviert absolvierten die neun teilnehmenden Kahler Atemschutzgeräteträger die Ausbildung und überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit ihrer körperlichen Kondition sowie der Belastbarkeit ihrer Schutzausrüstung. Wie auch schon im letzten Jahr waren sich dann auch alle Teilnehmer einig, dass die Ausbildung Dank der hervorragenden Ausbilder ein voller Erfolg war und mehr Sicherheit in zukünftig „brenzligen“ Situationen bringen wird.

Switch to our mobile site